Kurs-Termine

Dez
14
Fr
2018
Zen Einführung
Dez 14 um 18:30 – Dez 16 um 13:30


„10.000 Blumen im Frühjahr
Der Mond im Herbst
Eine Brise im Sommer
Schnee im Winter
Wenn Dein Bewusstsein
nicht umwölkt ist von Unnötigem
ist dieser eine Atemzug – jetzt
die beste Jahreszeit deines Lebens.“
Zen-Gedicht

Schweigekurs mit praktischen Meditationsübungen zur Einführung in die Zen-Praxis. Wir führen ein in die unterschiedlichen Sitzweisen zur Zen-Meditation. Mit kürzeren und längeren Sitzeinheiten können Sie sich herantasten an Sitzeinheiten eines einwöchigen Zen-Sesshins. Sie lernen Gehmeditationen in unterschiedlichen Varianten kennen. In Vorträgen und Kurzreferaten erfahren Sie etwas zur geschichtlichen Einbettung des Zen, Zen bei uns im Westen, Meditationsforschung und Bezügen zwischen Zen und westlicher Psychologie. Mit Einzelgesprächen zur Zen-Praxis und den Blick auf den Alltag aus der Zen-Perspektive.

Dieser Kurs bietet die Basis für Zazenkais, Zen-Sesshins und Zen-Übungstage.
Bitte bequeme, neutrale Kleidung für die Meditation mitbringen. Der Kurs findet im Schweigen statt. Doch es gibt in diesem Einführungskurs immer wieder Möglichkeiten, Fragen zu stellen. Beim ersten Abend- und beim letzten Mittagessen kann gesprochen werden.

Zielgruppe: Dieser Kurs richtet sich an alle Meditationsanfänger, Menschen, die Interesse an Zen-Meditation haben, ihre Selbststeuerung und emotionale Ausgeglichenheit verbessern möchten, die Stress abbauen und in ihre Mitte kommen möchten, spirituell Suchende, die sich Fragen stellen wie beispielsweise: „war das jetzt schon alles?“.

Leitung: Dr. phil. Peter Widmer, Sensei (Zen-Lehrer)
Assistenz: Carolina Dux

Infos über Zen unter diesem Link.

Jan
13
So
2019
Sesshin
Jan 13 um 18:30 – Jan 19 um 7:30
Lotus

Jage nicht der Vergangenheit nach, suche nicht nach der Zukunft. Die Vergangenheit ist vorbei, die Zukunft ist noch nicht da. Sehe klar und auf der Stelle Dasjenige, was jetzt da ist. Finde den stillen, unbeweglichen Zustand des Geistes und lebe darin.“

aus dem Dhammapada

„Sesshin“ (jpn.) bedeutet „mit dem Herzen/Geist in Berührung kommen“. Die Zen-Meditation führt direkt in die Stille unseres Herzens, wo wir klar erkennen können, wie die alltäglichen Dinge sind und wie unser Bewusstsein funktioniert. Im Zen lernen wir unseren Alltag aus der Quelle der Einsicht und des Mitgefühls zu gestalten. Täglich c.a. 8 Stunden Meditation, meditatives Gehen (Kinhin), Arbeit (Samu), Vortrag (Teisho), Einzelgespräche (Dokusan – Koan-Arbeit möglich). Schweigekurs. Erfahrung in Zen-Meditation vorausgesetzt.

Leitung: Dr. phil. Peter Widmer, Sensei (Zen-Lehrer)

Anmeldung direkt auf den Webseiten des Veranstalters (Link oben)

Feb
22
Fr
2019
Zen Einführung
Feb 22 um 18:30 – Feb 24 um 13:30


„10.000 Blumen im Frühjahr
Der Mond im Herbst
Eine Brise im Sommer
Schnee im Winter
Wenn Dein Bewusstsein
nicht umwölkt ist von Unnötigem
ist dieser eine Atemzug – jetzt
die beste Jahreszeit deines Lebens.“
Zen-Gedicht

Schweigekurs mit praktischen Meditationsübungen zur Einführung in die Zen-Praxis. Wir führen ein in die unterschiedlichen Sitzweisen zur Zen-Meditation. Mit kürzeren und längeren Sitzeinheiten können Sie sich herantasten an Sitzeinheiten eines einwöchigen Zen-Sesshins. Sie lernen Gehmeditationen in unterschiedlichen Varianten kennen. In Vorträgen und Kurzreferaten erfahren Sie etwas zur geschichtlichen Einbettung des Zen, Zen bei uns im Westen, Meditationsforschung und Bezügen zwischen Zen und westlicher Psychologie. Mit Einzelgesprächen zur Zen-Praxis und den Blick auf den Alltag aus der Zen-Perspektive.

Dieser Kurs bietet die Basis für Zazenkais, Zen-Sesshins und Zen-Übungstage.
Bitte bequeme, neutrale Kleidung für die Meditation mitbringen. Der Kurs findet im Schweigen statt. Doch es gibt in diesem Einführungskurs immer wieder Möglichkeiten, Fragen zu stellen. Beim ersten Abend- und beim letzten Mittagessen kann gesprochen werden.

Zielgruppe: Dieser Kurs richtet sich an alle Meditationsanfänger, Menschen, die Interesse an Zen-Meditation haben, ihre Selbststeuerung und emotionale Ausgeglichenheit verbessern möchten, die Stress abbauen und in ihre Mitte kommen möchten, spirituell Suchende, die sich Fragen stellen wie beispielsweise: „war das jetzt schon alles?“.

Leitung: Dr. phil. Peter Widmer, Sensei (Zen-Lehrer)
Assistenz: Carolina Dux

Infos über Zen unter diesem Link.

Mrz
22
Fr
2019
Zazenkai
Mrz 22 um 0:00 – Mrz 24 um 13:30
Ausschnitt Kissen

Ein Leben ohne Zazen ist, als würdest du deine Uhr aufziehen, ohne sie zu stellen. Sie geht ausgezeichnet, zeigt aber nicht die Zeit an.“

Shunryu Suzuki

Zazenkai bedeutet wörtlich «zusammenkommen für die Meditation». Es ist ein Meditation-Retreat von kürzerer Dauer mit Teishos und Einzelgesprächen. Eine Möglichkeit, an den Erfahrungen eines Sesshins wieder anzuknüpfen und sich zu motivieren, den Weg nach Innen immer wieder von neuem zu verwirklichen.

Dieser Kurs richtet sich an

Zen-Geübte, Geübte in Meditation

Impulse für Ihren weiteren Weg

• Stressreduktion, Burnoutprävention
• verbesserte Wahrnehmung innerer Vorgänge
• Sein mit dem, was ist
• vermehrte Flexibilität
• Heiterkeit und Gelassenheit
• Öffnung des Herzens

Voraussetzungen

Zen-Einführungskurs, Erfahrung in Zen-Meditation

Tagesablauf

Freitag

18.30 Gemeinsames Abendessen
20.00 Kurzteisho
20.15 Zazen
21.15 Tagesabschlussritual, anschl. freiwilliges Zazen

Samstag
05.40 Wecken
06.00 Zazen
08.00 Frühstück
09.20 Zazen
10.00 Teisho
11.00 Zazen/Dokusan
12.00 Mittagessen
14.10 Tee/Kaffee
14.30 Zazen/Dokusan
16.00 Intervall
16.30 Zazen/Dokusan
17.30 Tummo, anschliessend Pause
18.00 Zazen/Dokusan
18.00 Abendessen
20.00 Zazen/Dokusan
21.30 Tagesabschlussritual, anschl. freiwilliges Zazen

Sonntag
05.40 Wecken
06.00 Zazen
07.45 Frühstück
08.30 Zazen, Gottesdienst oder eine Gehmeditation draussen an der Natur
09.30 Pause
10.00 Zazen/Dokusan, Metta- und/oder Tummo-Praxis, Abschlussritual
12.00 Kursende und Mittagessen

Anmeldung direkt beim Veranstalter (siehe Link oben)

Apr
7
So
2019
Sesshin
Apr 7 um 18:30 – Apr 13 um 7:30
Lotus

Jage nicht der Vergangenheit nach, suche nicht nach der Zukunft. Die Vergangenheit ist vorbei, die Zukunft ist noch nicht da. Sehe klar und auf der Stelle Dasjenige, was jetzt da ist. Finde den stillen, unbeweglichen Zustand des Geistes und lebe darin.“

aus dem Dhammapada

„Sesshin“ (jpn.) bedeutet „mit dem Herzen/Geist in Berührung kommen“. Die Zen-Meditation führt direkt in die Stille unseres Herzens, wo wir klar erkennen können, wie die alltäglichen Dinge sind und wie unser Bewusstsein funktioniert. Im Zen lernen wir unseren Alltag aus der Quelle der Einsicht und des Mitgefühls zu gestalten. Täglich c.a. 8 Stunden Meditation, meditatives Gehen (Kinhin), Arbeit (Samu), Vortrag (Teisho), Einzelgespräche (Dokusan – Koan-Arbeit möglich). Schweigekurs. Erfahrung in Zen-Meditation vorausgesetzt.

Leitung: Dr. phil. Peter Widmer, Sensei (Zen-Lehrer)

Anmeldung direkt im Lassalle-Haus (siehe oben)

Apr
26
Fr
2019
Zen Einführung
Apr 26 um 18:30 – Apr 28 um 13:30


„10.000 Blumen im Frühjahr
Der Mond im Herbst
Eine Brise im Sommer
Schnee im Winter
Wenn Dein Bewusstsein
nicht umwölkt ist von Unnötigem
ist dieser eine Atemzug – jetzt
die beste Jahreszeit deines Lebens.“
Zen-Gedicht

Schweigekurs mit praktischen Meditationsübungen zur Einführung in die Zen-Praxis. Wir führen ein in die unterschiedlichen Sitzweisen zur Zen-Meditation. Mit kürzeren und längeren Sitzeinheiten können Sie sich herantasten an Sitzeinheiten eines einwöchigen Zen-Sesshins. Sie lernen Gehmeditationen in unterschiedlichen Varianten kennen. In Vorträgen und Kurzreferaten erfahren Sie etwas zur geschichtlichen Einbettung des Zen, Zen bei uns im Westen, Meditationsforschung und Bezügen zwischen Zen und westlicher Psychologie. Mit Einzelgesprächen zur Zen-Praxis und den Blick auf den Alltag aus der Zen-Perspektive.

Dieser Kurs bietet die Basis für Zazenkais, Zen-Sesshins und Zen-Übungstage.
Bitte bequeme, neutrale Kleidung für die Meditation mitbringen. Der Kurs findet im Schweigen statt. Doch es gibt in diesem Einführungskurs immer wieder Möglichkeiten, Fragen zu stellen. Beim ersten Abend- und beim letzten Mittagessen kann gesprochen werden.

Zielgruppe: Dieser Kurs richtet sich an alle Meditationsanfänger, Menschen, die Interesse an Zen-Meditation haben, ihre Selbststeuerung und emotionale Ausgeglichenheit verbessern möchten, die Stress abbauen und in ihre Mitte kommen möchten, spirituell Suchende, die sich Fragen stellen wie beispielsweise: „war das jetzt schon alles?“.

Leitung: Dr. phil. Peter Widmer, Sensei (Zen-Lehrer)
Assistenz: Carolina Dux

Infos über Zen unter diesem Link.

Jun
6
Do
2019
Zen & Innere Friedenskonferenz (IFK)
Jun 6 um 17:00 – Jun 10 um 13:30
Zen & Innere Friedenskonferenz (IFK) @ Alter Steinshof | Bauma | Zürich | Schweiz

 Dieser Kurs bietet eine Kombination von traditionellem Zen mit innerer Friedenskonferenz. Die Arbeit mit Persönlichkeitsanteilen ist ein gradliniger und effektiver Weg zur Selbsterforschung, Stärkung von Selbststeuerungsfähigkeit, Gelassenheit, Neugier, Ruhe und Mitgefühl. Diese einzigartige Kombination unterschiedlichster Arten der Teilearbeit ist ein Weg, um die eigenen Lebensknoten, die Orte, an denen man stecken bleibt und die ungesunden Lebensmuster, die uns klein machen, zu bearbeiten. Sie lernen im Dialog mit den eigenen Teilpersönlichkeiten Bewusstseinszustände, die das alltägliche Handeln prägen, kennen und entdecken verborgene Potentiale. Die Stille des Zen vermag die Erkenntnisse und Erlebnisse der Teilearbeit gewinnbringend zu integrieren. Morgens und Nachmittags jeweils c.a. 1h Innere Friedenskonferenz – c.a. 6 h Zazen pro Tag. Bei Sonnenaufgang eine Gehmeditation draussen in der Natur.

Ort: Der Alte Steinshof ist auf dem Sternenberg im Zürcher Oberland mit wunderschöner Aussicht und verfügt über einem kleinen beheizten Swimmingpool im Haus. (Badehose mitbringen)

Steinshof 129
CH-8499 Sternenberg
Tel.: 0041-52-386 13 01

Leitung: Dr. phil. Peter Ki Gen Widmer Sensei

Kurskosten: Dana (Spende) für den Zen-Lehrer
Preis für Übernachtung inkl. VP pro Tag und pro Person: CHF 120 (Vorbehalt: kann sich ändern für 2018).

Anmeldung

Kurstitel & Kursdatum:

Ihr Name (Pflichtfeld)

Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Ihre Tel.

Strasse (Pflichtfeld)

PLZ und Ort (Pflichtfeld)

Bitte klicken Sie das weisse Feld an und den "Senden" Button

Aug
16
Fr
2019
Zazenkai
Aug 16 um 0:00 – Aug 18 um 13:30
Ausschnitt Kissen

Ein Leben ohne Zazen ist, als würdest du deine Uhr aufziehen, ohne sie zu stellen. Sie geht ausgezeichnet, zeigt aber nicht die Zeit an.“

Shunryu Suzuki

Zazenkai bedeutet wörtlich «zusammenkommen für die Meditation». Es ist ein Meditation-Retreat von kürzerer Dauer mit Teishos und Einzelgesprächen. Eine Möglichkeit, an den Erfahrungen eines Sesshins wieder anzuknüpfen und sich zu motivieren, den Weg nach Innen immer wieder von neuem zu verwirklichen.

Dieser Kurs richtet sich an

Zen-Geübte, Geübte in Meditation

Impulse für Ihren weiteren Weg

• Stressreduktion, Burnoutprävention
• verbesserte Wahrnehmung innerer Vorgänge
• Sein mit dem, was ist
• vermehrte Flexibilität
• Heiterkeit und Gelassenheit
• Öffnung des Herzens

Voraussetzungen

Zen-Einführungskurs, Erfahrung in Zen-Meditation

Tagesablauf

Freitag

18.30 Gemeinsames Abendessen
20.00 Kurzteisho
20.15 Zazen
21.15 Tagesabschlussritual, anschl. freiwilliges Zazen

Samstag
05.40 Wecken
06.00 Zazen
08.00 Frühstück
09.20 Zazen
10.00 Teisho
11.00 Zazen/Dokusan
12.00 Mittagessen
14.10 Tee/Kaffee
14.30 Zazen/Dokusan
16.00 Intervall
16.30 Zazen/Dokusan
17.30 Tummo, anschliessend Pause
18.00 Zazen/Dokusan
18.00 Abendessen
20.00 Zazen/Dokusan
21.30 Tagesabschlussritual, anschl. freiwilliges Zazen

Sonntag
05.40 Wecken
06.00 Zazen
07.45 Frühstück
08.30 Zazen, Gottesdienst oder eine Gehmeditation draussen an der Natur
09.30 Pause
10.00 Zazen/Dokusan, Metta- und/oder Tummo-Praxis, Abschlussritual
12.00 Kursende und Mittagessen

Anmeldung direkt beim Veranstalter (Link oben)

Sep
20
Fr
2019
Zen Einführung
Sep 20 um 18:30 – Sep 22 um 13:30


„10.000 Blumen im Frühjahr
Der Mond im Herbst
Eine Brise im Sommer
Schnee im Winter
Wenn Dein Bewusstsein
nicht umwölkt ist von Unnötigem
ist dieser eine Atemzug – jetzt
die beste Jahreszeit deines Lebens.“
Zen-Gedicht

Schweigekurs mit praktischen Meditationsübungen zur Einführung in die Zen-Praxis. Wir führen ein in die unterschiedlichen Sitzweisen zur Zen-Meditation. Mit kürzeren und längeren Sitzeinheiten können Sie sich herantasten an Sitzeinheiten eines einwöchigen Zen-Sesshins. Sie lernen Gehmeditationen in unterschiedlichen Varianten kennen. In Vorträgen und Kurzreferaten erfahren Sie etwas zur geschichtlichen Einbettung des Zen, Zen bei uns im Westen, Meditationsforschung und Bezügen zwischen Zen und westlicher Psychologie. Mit Einzelgesprächen zur Zen-Praxis und den Blick auf den Alltag aus der Zen-Perspektive.

Dieser Kurs bietet die Basis für Zazenkais, Zen-Sesshins und Zen-Übungstage.
Bitte bequeme, neutrale Kleidung für die Meditation mitbringen. Der Kurs findet im Schweigen statt. Doch es gibt in diesem Einführungskurs immer wieder Möglichkeiten, Fragen zu stellen. Beim ersten Abend- und beim letzten Mittagessen kann gesprochen werden.

Zielgruppe: Dieser Kurs richtet sich an alle Meditationsanfänger, Menschen, die Interesse an Zen-Meditation haben, ihre Selbststeuerung und emotionale Ausgeglichenheit verbessern möchten, die Stress abbauen und in ihre Mitte kommen möchten, spirituell Suchende, die sich Fragen stellen wie beispielsweise: „war das jetzt schon alles?“.

Leitung: Dr. phil. Peter Widmer, Sensei (Zen-Lehrer)
Assistenz: Carolina Dux

Infos über Zen unter diesem Link.

Dez
13
Fr
2019
Zen Einführung
Dez 13 um 18:30 – Dez 15 um 13:30


„10.000 Blumen im Frühjahr
Der Mond im Herbst
Eine Brise im Sommer
Schnee im Winter
Wenn Dein Bewusstsein
nicht umwölkt ist von Unnötigem
ist dieser eine Atemzug – jetzt
die beste Jahreszeit deines Lebens.“
Zen-Gedicht

Schweigekurs mit praktischen Meditationsübungen zur Einführung in die Zen-Praxis. Wir führen ein in die unterschiedlichen Sitzweisen zur Zen-Meditation. Mit kürzeren und längeren Sitzeinheiten können Sie sich herantasten an Sitzeinheiten eines einwöchigen Zen-Sesshins. Sie lernen Gehmeditationen in unterschiedlichen Varianten kennen. In Vorträgen und Kurzreferaten erfahren Sie etwas zur geschichtlichen Einbettung des Zen, Zen bei uns im Westen, Meditationsforschung und Bezügen zwischen Zen und westlicher Psychologie. Mit Einzelgesprächen zur Zen-Praxis und den Blick auf den Alltag aus der Zen-Perspektive.

Dieser Kurs bietet die Basis für Zazenkais, Zen-Sesshins und Zen-Übungstage.
Bitte bequeme, neutrale Kleidung für die Meditation mitbringen. Der Kurs findet im Schweigen statt. Doch es gibt in diesem Einführungskurs immer wieder Möglichkeiten, Fragen zu stellen. Beim ersten Abend- und beim letzten Mittagessen kann gesprochen werden.

Zielgruppe: Dieser Kurs richtet sich an alle Meditationsanfänger, Menschen, die Interesse an Zen-Meditation haben, ihre Selbststeuerung und emotionale Ausgeglichenheit verbessern möchten, die Stress abbauen und in ihre Mitte kommen möchten, spirituell Suchende, die sich Fragen stellen wie beispielsweise: „war das jetzt schon alles?“.

Leitung: Dr. phil. Peter Widmer, Sensei (Zen-Lehrer)
Assistenz: Carolina Dux

Infos über Zen unter diesem Link.