Archiv für den Monat: Juni 2016

Mit Meditation kognitive Fähigkeiten im Alter bewahren

Autor: Peter Widmer

Prävention zum Erhalt kognitiver Fähigkeiten

ältere frau schaut lächelnd in die kamera

Seit den 70er Jahren ist die Lebenserwartung in den OECD-Ländern dramatisch gestiegen: von durchschnittlich 70 auf 80,5 Jahre. Zugleich haben mit dem Älterwerden der Bevölkerungen neurodegenerative Krankheiten, der Abbau kognitiver Fähigkeiten und Demenz, zugenommen. Daher ist es wichtig, dass wir nicht nur das Zustandekommen solcher Erkrankungen und die Risikofaktoren besser verstehen lernen, sondern uns auch darüber Gedanken machen, wie wir solchen Erkrankungen präventiv entgegenwirken können, um steigenden Gesundheitskosten entgegen zu wirken und unsere Lebensqualität möglichst lange aufrecht zu erhalten. Eine Reihe neuerer Meditationsstudien legen nahe, dass Meditation ein gangbarer Weg sein könnte, diesen Risiken des Älterwerdens entgegen zu wirken. Weiterlesen

Zen erhöht den Tonus des Vagusnervs

Autor: Peter Widmer

vagus
Quelle http://healingfromthefreeze.files.wordpress.com/2011/08/vagus.jpg

Bethany Kok von der University of North Carolina verglich mit ihrem Team den Tonus des Vagusnervs vor und nach einem sechswöchigen Meditationsprogramm und stellte fest, dass er deutlich zugenommen hat.1 „Wer sich durch Meditation mit guten Gefühlen versorgt, der verbessert den Tonus des Nervus vagus“, sagt Kok. „Das wiederum ist mit guter Gesundheit verbunden – und könnte zu einem längeren Leben führen.“ Weiterlesen

Kurzzeitige Meditation verbessert Konzentration und kognitive Leistungen

Autor: Peter Widmer

konzentrierte junge geschäftsfrau schaut auf pc

Sind kurzfristige Meditationstrainings für stressige Situationen – etwa am Arbeitsplatz, in Meetings, vor Vorträgen, Präsentationen und Prüfungen – effektiv? Lassen sich kurzfristig durch Meditation nachweisbare Verbesserungen wissenschaftlich nachweisen?
Ja – In der Tat! Schon kurzzeitige Meditations-Trainings haben positive Auswirkungen bezüglich

  • kognitiver Fähigkeiten und der Lösung kognitiver Aufgaben unter Zeitdruck und Stress
  • Verbesserung des Gedächtnisses
  • Aufmerksamkeitsfokussierung, geistige Wachheit und Präsenz
  • Stimmung
  • der räumlich-visuellen Wahrnehmung

Zu diesem Ergebnis gelangen folgende Studien. Weiterlesen